Bild: Hände waschen

Erkältung: Vorbeugung

In der klassischen Erkältungszeit im Herbst und Winter gibt es eine Reihe von einfachen Verhaltensmaßnahmen, mit denen Sie die Wahrscheinlichkeit für eine Erkältung senken können.

Hände waschen

Häufiges Händewaschen ist die beste Maßnahme, um einer Ansteckung vorzubeugen. Denn der Weg der Infektion führt oft über die Hände.

Frische Luft

Bewegung an der frischen Luft kann helfen, Infekten vorzubeugen. Wenn Sie nach draußen gehen, sollten Sie sich aber immer angemessen warm anziehen. Am besten in Schichten, damit Sie einen Teil der Kleidung ablegen können, wenn es Ihnen zu warm wird. Vermeiden Sie es vor allem nass zu werden, denn nasse Kleidung kühlt den Körper besonders schnell aus. 

Wohnung lüften

Warme Heizungsluft in den Räumen trocknet Schleimhäute aus und macht sie so weniger widerstandsfähig. Lüften Sie daher regelmäßig und kurz („Stoßlüftung“). 

Gesunde Ernährung

Viel Obst und Gemüse zu essen ist immer gut. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt 5 Portionen Obst oder Gemüse pro Tag. Besonders Vitamin C kann das Immunsystem unterstützen und auch Zink spielt bei vielen Abwehrprozessen eine Rolle. Wenn Sie es nicht schaffen, auf natürlichem Weg genügend dieser Stoffe zu sich zu nehmen, können Nahrungsergänzungsmittel wie Cetebe® ABWEHR plus oder Cetebe® Abwehr Fit helfen. 

Ausreichende Flüssigkeitszufuhr

Trockene Schleimhäute sind anfälliger, denn ihre Barrierefunktion ist eingeschränkt und Viren oder Bakterien können leichter angreifen. Deshalb ist es gerade in der nasskalten Zeit besonders wichtig, viel zu trinken und so dem Austrocknen der Schleimhäute entgegenzuwirken.

Bildquelle: © christianpound - istockphoto.com

Kennen Sie schon die Cetebe®-Produkte?